Abschnitte schreiben

In einer vorhergehenden Phase haben Sie Ihre Arbeit bereits mithilfe eines Outlines in Abschnitte gegliedert. Nun geht es darum, diese vordefinierten Abschnitte mit Text zu füllen.

Wie baut man einen Abschnitt auf?

Ihr Outline beinhaltet Haupttitel (Hauptkapitel), Untertitel (Unterkapitel) und Abschnitte in Stickworten. Schauen Sie sich das Gerüst nochmals an. Was wollen Sie in den einzelnen Abschnitten genau sagen? Im ersten, zweiten, dritten Abschnitt?

Nun werden Sie das Gerüst endlich mit Text füllen und einen Entwurf erstellen. Denken Sie daran: Pro Abschnitt sollten Sie nur einen Gedanken behandeln.
before filling in done filling in colors

Innerhalb eines Abschnitts gilt es zuerst, den Gedanken einzuführen, ihn dann weiterzuentwickeln und zuletzt abzuschliessen, um dann zum nächsten Gedanken (nächsten Abschnitt) überzuleiten.

1. Führen Sie den Gedanken mit einem Einleitungssatz ein.

Beginnen Sie jeden Abschnitt mit einem „topic sentence“ (Einleitungssatz), in der Sie den Lesern mitteilen, worum es im betreffenden Abschnitt geht. Darin sollte ganz klar zum Ausdruck kommen, was Sie in diesem Abschnitt sagen wollen. Im „topic sentence“ stellen Sie meistens Ihren „claim“ (Behauptung) auf.

2. Bauen Sie den Gedanken mit Argumenten aus.

In der Mitte des Abschnitts erläutern Sie Ihre Aussage mit Ausführungen, in denen Sie Ihre Behauptung ausbauen. Die Ausführungen sollten logisch miteinander verknüpft sein. Machen Sie Beispiele, geben Sie Details bekannt und liefern Sie Beweise. Arbeiten Sie mit Fakten, Ergebnissen und Verweisen. Bauen Sie Ihre Argumente nach dem Schema auf, dass Sie in der Technik "Ausarbeitung einer Argumentation" gelernt haben. Denken Sie daran: Die Sätze sollten gut miteinander verbunden sein. Zu diesem Zweck können Sie für Satzübergänge typisches Vokabular verwenden (siehe unten: Wörter, Wörter, Wörter).

3. Schliessen Sie mit dem letzten Satz den Gedanken ab und leiten Sie zum nächsten Abschnitt über.

Der letzte Satz dient der Verbindung mit dem nächsten Abschnitt, also mit dem nächsten Gedanken. Sie schliessen darin den Gedanken ab, fassen nochmals zusammen und deuten bereits auf das hin, was Sie im nächsten Abschnitt sagen wollen. Mit dem letzten Satz bereiten Sie die Leser auf den nächsten Abschnitt vor und leiten sanft zum nächsten Gedanken über.

 

Beispiel gefällig? Hier finden Sie einen Beispieltext (pdf), bei dem die verschiedenen Teile eines Abschnitts eingezeichnet sind.


Wörter Wörter Wörter: Verbindungselemente!


Hier finden Sie eine Liste von Verbindungs-Wörtern und -Ausdrücken (pdf), die für Überleitungen verwendet werden können.


Wie schreibt man Abschnitte mit gutem Textfluss?

  • Versuchen Sie pro Abschnitt einen Gedanken abschliessend zu behandeln, ohne dabei zu viel zu schreiben. Wenn Sie das Gefühl haben, dass ein Abschnitt zu lang wird, könnte dies daran liegen, dass Sie zu viele Informationen hineinpacken wollen. Es wäre es besser, stattdessen mehrere kürzere, in sich geschlossene Abschnitte zu schreiben.
  • Stellen Sie sicher, dass die Abschnitte logisch miteinander verknüpft sind. Beim Lesen sollte sich ein angenehmer Fluss ergeben. Verschieben Sie einzelne Abschnitte innerhalb des Textes, bis Sie mit der Reihenfolge zufrieden sind.
  • Schleifen Sie an den Übergängen zwischen den Abschnitten. Der Text sollte gut fliessen.

Weitere nützliche Informationen (auf Englisch) finden Sie auf der folgenden Website: Purdue University Online Writing Lab http://owl.english.purdue.edu/owl/resource/606/01/ (neues Fenster)

 


Foto von: http://www.flickr.com/photos/daniellemkuehnel/2693535837/, dmkphotography creative commons attribution

Diese Materialien wurden 2009 herausgegeben durch das Zurich-Basel Plant Science Center.

Nutzungsbedingungen: Die Inhalte dieser Seite wurden unter der Creative Commons License der “Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen”: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.5/ch/ publiziert. Weitergabe oder Veränderung der Inhalte erfolgt unter den Bedingungen der CCL, wobei die Namensnennung der Autoren und eine Verlinkung auf das Projekt WiSch - Wissenschaftliches Schreiben, Zurich-Basel Plant Science Center gewährleistet sein muss.

Zuletzt geändert: Donnerstag, 14. August 2014, 09:33